Equipment: APCequipment: APC

  • Atari Punk Console
Das Akronym APC steht für „Atari-Punk-Console“ und ist der Name für eine kleine krachmachende Schaltung. Wenn man den vollen Namen in eine Suchmaschine eingibt, dann findet man sofort Unmengen von Schaltplänen und Videos zum Thema. Das Herz der Schaltung ist der Chip NE556 (die Doppelversion des NE555), ein Taktungschip, der Rechtecksignale erzeugt. Da beide Schaltungsteile miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen, entstehen wilde Schwingungsformen. Zudem kann man mit Potentiometern noch die Schaltungssignale verändern. Eine genaue tonale Spielweise ist damit nicht möglich, allerdings ist das beinahe willkürliche Ergebnis umso interessanter.

Hören kann man das (selbstgebaute) Gerät auf Improvisio (Opdaka) und auf Live im Music-Cafe (Afterbreak Intro).


|titles=
Opdaka, Afterbreak Intro
|artists=Cave,Cave]

 

  • Atari Punk Console
The acronym APC stands for „Atari-Punk-Console“ and it is the name of a small noisy circuit. By using a search machine, one can find a lot of schematics and videos about this topic. The heart of this circuit is the chip NE556 (a dobble-version of the NE555), a clock chip which generates square signals. Due to the fact that both parts of the circuit a connected and influence each other, wild waveforms are made. Moreover, potentiometers change some internal signals. A precise tonal play is not possible, however, the arbitrary result is even more intersting.

One can hear the (selfbuild) device on Improvisio (Opdaka) and on Live im Music-Cafe (Afterbreak Intro).


|titles=
Opdaka, Afterbreak Intro
|artists=Cave,Cave]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*